Home

Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦ Neuer Stundenplan und neue Unterrichtszeiten ab 4. November! ♦ ♦ ♦ 30. Oktober: 210 Kinder und 15 Lehrer der Wiesbachschule haben sich am hessenweiten Tanz-Flashmob beteiligt und tanzten zu „Can’t stop the feeling“. ♦ ♦ ♦

Willkommen auf der Homepage der Wiesbachschule!

23. November 2020
Landesweite Umfrage zur Schulsituation

In einer Umfrage, die vom Kreiselternbeirat Offenbach initiiert wurde, soll die Stimmung der Eltern in der außergewöhnlichen Corona-Zeit ermittelt werden. Die Ergebnisse werden… Lesen Sie mehr auf der Seite des Elternbeirats.


18. November 2020
Masernschutzimpfung

Wir als Schule sind gemäß Masernschutzgesetz verpflichtet, zu prüfen, ob unsere Schüler gegen Masern geimpft sind. Bitte geben Sie daher Ihrem Kind den Impfausweis bis 25. November in die Schule mit (im Original, eine Kopie genügt nicht!). Die Klassenlehrerin wird den Masernschutz überprüfen und den Impfausweis umgehend wieder mit nach Hause geben.
Sollten Sie den Masernschutz bereits in der Betreuungseinrichtung der Wiesbachschule nachgewiesen haben, entfällt diese Überprüfung.
Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

.


2. November 2020
Klassenlehrerunterricht
und geänderter Stundenplan ab Mittwoch

Aufgrund der angespannten Lage wird der Unterricht an der Wiesbachschule ab Mittwoch, den 4. November, nur noch vom Klassenlehrer / der Klassenlehrerin durchgeführt. In seltenen Fällen ist auch noch eine zweite Lehrkraft in der Klasse, die auch nur in dieser einen Klasse eingesetzt wird. Bei diesem Klassenlehrerunterricht wird eine Durchmischung innerhalb der Schule weitestgehend vermieden.

 

Dazu gibt es neue Unterrichtszeiten:
Klasse 1 und 2:        1. bis 4 Stunde
Klasse 3 und 4:       2. bis 6. Stunde

 

Lesen Sie hierzu die Mitteilung der Schulleitung.

 

Das Angebot der Lernförderung bleibt bestehen, hierfür wurde ein eigenes Hygienekonzept entwickelt.

.


30. Oktober 2020
Zusammen tanzen schafft neues Gemeinschaftsgefühl

In Zeiten, in denen Schüler auf Abstand achten müssen, Kinder in den Pausen nicht mit den Kindern anderer Klassen spielen dürfen, war der Freitag Ende Oktober ein besonderes Highlight: Alle Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der Wiesbachschule versammelten sich auf dem Schulhof und tanzten – selbstverständlich mit Maske, Abstand und gruppiert nach Klassen – alle gemeinsam zu Justin Timberlakes „Can’t Stop the Feeling!“ die vorher eingeübte Choreografie.
Es war ein besonders bewegender Moment, als bei Beginn des Lieds alle Kinder gemeinsam die Hände hoben und alle spürten, dass wir trotz allem eine große Gemeinschaft sind und zusammengehören.

Aber nicht nur die Schüler der Wiesbachschule tanzten an diesem Freitag Vormittag auf dem Schulhof, viele Schulen in ganz Hessen nahmen an dieser Aktion der Zentralen Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte teil und tanzten zeitgleich denselben Tanz mit uns.
Und eine Schülerin der 3b hat sicher die Gefühle vieler Kinder ausgedrückt, als sie anschließend meinte: „Das war das schönste, was ich in der ganzen Coronazeit erlebt habe.“

Einen eigenen Eindruck des gemeinsamen Tanzes können Sie hier gewinnen:
→Zu Youtube.

.


21. Oktober 2020
Pädagogischer Tag –
keine Schule am Montag, den 2. November 2020

Am Montag, den 2. November 2020, findet für die Lehrerinnen und Lehrer der Wiesbachschule ein pädagogischer Tag statt, der der Fortbildung der Lehrerinnen und Lehrer dient. Daher ist an diesem Tag kein Unterricht!
Weitere Informationen und Hinweise zur Betreuung finden Sie im Brief des Schulleiters.
Was ist ein pädagogischer Tag? Und kann wie sieht es mit der Betreuung an diesem Tag aus? Diese und noch weitere Fragen zum Thema beantwortet Ihnen der Vorsitzende des Schulelternbeirats, Frank Reißer, in seinem neuesten Video:

 


16. Oktober 2020
Quarantänepflicht nach Aufenthalt im Corona-Risiko-Gebiet

Sollte Ihr Kind in den Herbstferien in einem ausländischen Risikogebiet gewesen sein, muss es 14 Tage in häuslicher Quarantäne bleiben und darf die Schule in dieser Zeit nicht besuchen!
Diese Zeit kann verkürzt werden, wenn Sie Ihr Kind auf Corona testen lassen und der Test negativ ausfällt.

Welche Gebiete als ausländisches Risikogebiet gelten, erfahren Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts: Hier geht’s zur Liste.
Oben auf der Seite stehen nur die Änderungen, scrollen Sie etwas nach unten, bis Sie zur vollständigen Liste der Länder gelangen.

Lesen Sie hier die ausführlichen Informationen von unserem Schulleiter:

 

Sehr geehrte Schulgemeinde,
ich hoffe, Sie hatten erholsame Ferientage. Mit der steigenden Zahl von Corona-Infizierten in Deutschland und parallel im Hochtaunuskreis, stehen weiterhin große Herausforderungen vor uns, die es zu meistern gilt. So möchte ich Sie auf Grundlage eines Schreibens vom Staatlichen Schulamt noch einmal über die aktuell in Hessen geltenden Bestimmungen und Regelungen für Reiserückkehrer*innen aus dem Ausland informieren.

 

Nach der Ersten Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus in der aktuell gültigen Fassung gilt für Personen, die aus sogenannten Risikogebieten nach Deutschland einreisen grundsätzlich die Pflicht sich unverzüglich nach der Einreise für 14 Tagen häuslich abzusondern (Quarantäne) und sich für diesen Zeitraum ständig dort aufzuhalten. Das örtlich zuständige Gesundheitsamt ist umgehend zu kontaktieren. Diese Regelung gilt für alle Einreisende aus Risikogebieten, auch für Schülerinnen und Schüler.

 

Eine Ausnahme von dieser Pflicht zur Absonderung gilt unter anderem dann, wenn diese Personen über ein ärztliches Zeugnis über das Vorliegen eines negativen Testergebnisses verfügen, welches nach den Kriterien der Verordnung zur Testpflicht von Einreisenden aus Risikogebieten erstellt wurde.

 

Die Verordnung zur Testpflicht von Einreisenden aus Risikogebieten sieht für diesen Personenkreis zudem die Verpflichtung vor, einen Nachweis über das Vorliegen eines negativen Testergebnisses auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 auf Verlangen des Gesundheitsamts diesem vorzulegen.

 

Sollte sich Ihr Kind in den letzten 14 Tagen vor Schulbeginn in einem Risikogebiet aufgehalten und noch keine Testung vorgenommen haben, verweisen wir dringend auf die in diesem Fall derzeit vorgeschriebene Corona-Testpflicht sowie die Quarantäneverpflichtung. Der Besuch der Schule ist nur mit einem negativen Testergebnis, bzw. mit einem geeigneten Nachweis über den im Zusammenhang unbedenklichen Gesundheitszustand, rechtlich zulässig.

 

Für Personen, die innerhalb von Deutschland im Risikogebieten waren (z.B. Berlin oder Bremen) trifft diese Quarantäne- und Nachweisregelung nicht zu. Sie dürfen zur Schule kommen.

 

Ich gehe davon aus, dass Sie verantwortungsvoll auf die Einhaltung der Regelungen achten. Im Namen der Schulgemeinde herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung! Bei Rückfragen stehe ich gern für Sie bereit.

 

Mit freundlichen Grüßen
Jan Drumla (Rektor)

 

Weitere Informationen hierzu auf den Seiten des hessischen Gesundheitsministeriums.

 


3. Oktober 2020
Herbstferien


Das Team der Wiesbachschule wünscht den Kindern und Eltern schöne Herbstferien und gute Erholung!
Die Schule startet wieder am Montag, den 19. Oktober. Unterricht nach Stundenplan.

 


Stand: 27.09.2020, 16:49 Uhr
Quarantäneauflagen und Betretungsverbot der Wiesbachschule

Die Weiltalschule in Weilmünster ist bis zu den Herbstferien geschlossen worden, um der Ausbreitung von Corona entgegenzuwirken. Schülerinnen und Schüler folgender Klassen der Weiltalschule sind auf Anordnung des Gesundheitsamtes in häuslicher Quarantäne: F5c, F6, H7a, R8a, R8b, H9a, G9b, R10b und der Ethikkurs der Klasse 5.


Das hat auch Auswirkungen auf deren Geschwisterkinder, von denen einige in die Wiesbachschule gehen. Denn Geschwisterkindern dieser neun Klassen der Weiltalschule ist es verboten, eine Grundschule zu betreten und dürfen damit bis auf weiteres nicht die Wiesbachschule aufsuchen.
Geschwisterkinder aller anderer Klassen der Weiltalschule, die nicht in Quarantäne geschickt wurden, dürfen weiterhin die Grundschule besuchen und unterliegen der Schulpflicht.


Die Kinder, die nicht in die Wiesbachschuel kommen dürfen, bleiben zu Hause und werden durch die Klassenlehrerinnen mit dem Schulstoff versorgt, so dass sie von zu Hause aus mit ihrer Klasse mitlernen können.
Die betreffenden Familien wurden durch die Weiltalschule informiert.

Weitere Informationen dazu finden Sie im: Brief unseres Schulleiters.

 


17. September 2020
Projektwerkstatt mit Maja Nielsen


Vom Dienstag, den 22. September, bis voraussichtlich Donnerstag, den 24. September 2020, kommen Kinderbuchautorin Maja Nielsen und die Illustratorin Maike Neuendorff in die Wiesbachschule.
Sie bieten ein Projekt an für Kinder der 3. und 4. Jahrgänge: eine Rätsel- Schreib- und Malwerkstatt.
Nachdem der erste Besuch von Frau Nielsen im Frühjahr aufgrund des Corona-Shutdowns nur verkürzt stattfinden konnte, freuen wir uns, dass sie nun erneut Zeit für die Kinder der Wiesbachschule gefunden hat.

Maja Nielsen erzählt von Jane, die nach Afrika will.

Kinder der Wiesbachschule basteln mit Kinderbuchautorin Maja Nielsen

 


5. September 2020
Schulbeginn

Die Wiesbachschule ist gut ins neue Schuljahr gestartet, mit zwei neuen ersten Klassen, der Waschbärklasse und der Fuchsklasse.

Nachdem wir die schrittweise Schulöffnung nach dem Corona-Lockdown gut gemeistert haben, gehen nun alle schulischen Anstrengungen dahin, auch den Schulbetrieb sicher und zugleich kindgerecht zu gestalten. Klassen werden nach Möglichkeit nicht mit anderen Klassen gemischt, Lehrer möglichst nur in einer Klasse eingesetzt.
Den Hygieneplan für die Schulen in Hessen können Sie hier runterladen.

Den Elternbrief des Kultusministers zum Schulanfang können Sie hier runterladen.

Weitere Hinweise des Hessischen Kultusministeriums zu Corona finden Sie unter folgendem Link:  https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

Einen Leitfaden für den Schulbetrieb im Schuljahr 2020/2021 mit Planungsszenarien für die Unterrichtsorganisation können Sie hier runterladen.



Bitte beachten Sie auch die Hinweise im folgenden Beitrag!

 


13. August 2020
Ihr Kind fühlt sich krank?

Kann Ihr Kind in die Schule gehen, wenn es sich nicht ganz gesund fühlt?
Eine Entscheidungshilfe bei Krankheits- und Erkältungssymptomen können Sie hier runterladen: Umgang-mit-Krankheits-und-Erkältungssymptomen

 


3. Juli 2020
Sommerferien!

Die Lehrerinnen und Lehrer und alle Mitarbeiter der Wiesbachschule wünschen Euch, liebe Kinder, und Ihnen, liebe Eltern, erholsame, entspannte und schöne Ferien!

Genießt die Zeit, spannt aus, erlebt Abenteuer!

Wir sehen uns wieder zum ersten Schultag nach den Ferien
am 17. August.
Bis dann!

 


2. Juli 2020
Ferienakademie

Kinder, die aufgrund der coronabedingten Schulschließung Nachholbedarf beim Unterrichtsstoff haben, können in den letzten beiden Wochen der Sommerferien die kostenlose Ferienakademie besuchen.

Dort können sie in kleinen Gruppen ihre Lücken in Deutsch und Mathe auffüllen.
● Kostenlos.
● An vielen Orten in Hessen, nahe beim Wohnort!
Anmeldeschluss ist bereits am 5. Juli!
Hier können Sie Ihr Kind anmelden: Anmeldelink

Hier geht’s zum Infobrief zur Ferienakademie: Infobrief zur Ferienakademie

 


2. Juli 2020
41 Viertklässler der Eisbärklasse und der Tigerklasse verabschiedet


Ballons mit guten Wünschen für die Viertklässler steigen in den Himmel

Es war alles ganz anders und vielleicht deswegen besonders bewegend und im Gedächtnis bleibend: Die Verabschiedung von 41 Viertklässlern der Wiesbachschule in Grävenwiesbach stand am Donnerstag… Lesen Sie mehr auf den Seiten des Usinger Anzeigers.


1. Juli 2020
Tigerklasse gewinnt Lesehausaktion 2020

Die Schülerinnen und Schüler der Wiesbachschule haben im vergangenen Jahr viel gelesen. Und vorgelesen. Zum Beispiel den Eltern, der Oma oder dem Opa, den Geschwistern oder dem Nachbarn. Für je 10 Minuten Vorlesen durfte ein Lesehaus-Fenster ausgefüllt werden.

Zur Belohnung für alle fleißigen Leser konnte coronabedingt dieses Jahr kein Ausflug stattfinden, stattdessen hat der Förderverein den Eiswagen bestellt und jedem Schüler und jeder Schülerin ein Eis spendiert. Vielen Dank!

Gewinnerklasse der diesjährigen Lesehausaktion war übrigens die Tigerklasse. Sie hat am meisten ausgefüllte Lesehäuser abgeben können. Herzlichen Glückwunsch!

 


Dicke Luft zu Hause?

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
zu Hause sein müssen wegen Corona bedeutet vielleicht:

● mehr Streit und Konflikte in der Familie haben
● sich Sorgen um wichtige Menschen machen
● Freunde vermissen und sich einsam fühlen
● Ängste und Unsicherheiten spüren
● …?

Diese Ausnahmesituation ist eine große Herausforderung für uns alle!
Bei der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche kann man sich Unterstützung holen – sowohl Erwachsene als auch Kinder und Jugendliche für sich alleine.

Per Telefon unter 06081 / 58 56 310 ist direkt eine Beraterin oder ein Berater zu erreichen – oder hinterlasst eine Anfrage auf dem Anrufbeantworter. Per E-Mail erreicht man uns jederzeit unter ebusingen@hochtaunuskreis.de. Wir schreiben oder rufen dann schnellstmöglich zurück.
Und bitte einfach unsere Kontaktdaten weitergeben an andere Familien oder Freunde / Freundinnen, die in einer schwierigen Lage sind und vielleicht Unterstützung gebrauchen könnten!

Vielen Dank, alles Gute und herzliche Grüße
das Team der Beratungsstelle Usingen


 

Schüler aus Grävenwiesbach auf der Suche
nach dem Glück

Es ist die 50. Auflage des Malwettbewerbs der Raiffeisenbanken… Lesen Sie mehr auf den Seiten des Usinger Anzeigers.

 


Aktuelle Termine

Sommerferien 

Erster Schultag nach den Ferien:  17. August.

 


Alle Termine

(Ursprünglicher Terminplan. Bitte beachten Sie, dass die meisten dieser Termine (Klassenfahrten, Verkehrsschule…) wegen der Corona-Epidemie abgesagt sind.)

http://wiesbachschule.de/termine/

 


Bücher- und Bastelnachmittag

Am 13.03.2020 sollte eigentlich an unserer Wiesbachschule ein Bücher- und Bastelnachmittag stattfinden. Dieser wird verschoben! Der neue Termin steht noch nicht fest.

 


Autorenlesung


Am 13. März 2020 kommt Maja Nielsen in die Wiesbachschule und wird für die Kinder unserer Schule aus ihren Büchern vorlesen.

 

 


Besonnenes Handeln vor dem Hintergrund von Corona

Am Freitag informierte der Schulleiter, Herr Drumla, die gesamte Schülerschaft und alle Lehrerinnen und Lehrer über geeignete Maßnahmen, sich gegen eine Infektion zu schützen. Dies geschah sachlich und ohne dabei Angst zu schüren.
Da Krankheitskeime am häufigsten über die Hände übertragen werden, wies Herr Drumla darauf hin, wie wichtig es ist, die Hände gründlich mit Seife zu waschen – insbesondere nach dem Toilettengang, nach dem Spielen und vor dem Essen, z.B. vor der Frühstückspause. Überdies sollte man möglichst nicht mit den Fingern das Gesicht berühren.
Außerdem erläuterte Herr Drumla, dass beim Husten oder Niesen nicht die Hand vor den Mund gehalten werden soll – stattdessen soll man in die Armbeuge niesen/husten. So wird die Hand nicht zusätzlich mit Tröpfchen benetzt, die Krankheitskeime tragen können.
→ Als weitere Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen hat der Schulleiter alle Lehrkräfte angewiesen, die Schülerinnen und Schüler ans Händewaschen zu erinnern.
→ Seife und Papierhandtücher sind im ausreichenden Maße in den Toiletten und in den Klassenzimmern vorhanden.
→ Der Hausmeister, Herr Savcenko, desinfiziert einmal täglich alle Türklinken und Treppengeländer im Schulgebäude.

Was können Sie tun?
● Erinnern Sie auch zu Hause Ihr Kind daran, sich die Hände zu waschen, in die Armbeuge zu niesen und die Hände vom Gesicht fern zu halten.
● Ausreichend Schlaf, vitaminreiche Kost, frische Luft und eine Mütze stärken das Immunsystem.
● Wenn Ihr Kind krank ist, schicken Sie es bitte nicht in die Schule.


Weitere Informationen finden Sie hier:
Download

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), http://www.infektionsschutz.de