Archiv

Hier finden Sie ältere Beiträge der Startseite.

Zur aktuellen Startseite geht’s hier.

 

Update: 18. Juni 2020
Unterrichtszeiten ab Montag, 22. Juni 2020

Ab Montag, 22. Juni, kommen alle Kinder wieder täglich in die Schule. Die Einteilung in die Gruppen A und B entfällt.
Jedoch gilt noch immer ein besonderer Stundenplan. Diesen können Sie hier einsehen und runterladen:

● Eltern, die Sorge haben, dürfen Ihr Kind vom Schulbesuch befreien. In diesem Fall erfolgt für das Kind weiterhin das Homeschooling. Wenn Sie die Berfreiung für Ihr Kind wünschen, wenden Sie sich bitte an den Klassenlehrer.

● Das bestehende und Ihnen sowie den Kindern bekannte Hygienekonzept bleibt in der Schule unverändert bestehen. Das heißt z.B.: Maskenpflicht auf dem Schulgelände, aber nicht während des Unterrichts.

● Die Lehrerinnen und Lehrer unterrichten ausschließlich in einer Klasse.

 

.


30. Mai 2020
Informationsabend für die Eltern der neuen Erstklässler

In diesem Jahr wird es zwei identische Informationsabende geben, getrennt für die beiden neuen ersten Klassen.

Für die neue Klasse 1 a: 24.06.2020, um 19:00 Uhr
Für die neue Klasse 1 b: 25.06.2020, um 19:00 Uhr.
In welcher Klasse Ihr Kind eingeteilt sein wird, erfahren Sie in den nächsten Tagen. Halten Sie sich bis dahin bitte beide Termine frei.

Aufgrund der momentanen Situation bitten wir um Teilnahme am Infoabend mit nur einer Person pro Familie. Danke für Ihr Verständnis.

 

 


11. Juni 2020
Schule öffnet für alle Kinder gleichzeitig

Nach einem Beschluss des hessischen Kultusministers werden ab Montag, 22. Juni, wieder alle Kinder gemeinsam den Unterricht besuchen.
Lesen Sie dazu den Brief der Schulleitung.

 

 


Unser Titelbild während der Schulschließung:

 

 

 


23. April 2020

Informationen zur Wiederaufnahme des regulären Schulbetriebs

Anders als ursprünglich geplant startet die Schule für die Viertklässler nicht am Montag, den 27. April.
Herr Drumla schreibt dazu:

 

Liebe Eltern der Wiesbachschule,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachdem die Medien seit über 3 Stunden bereits darüber berichten, ist es nun offiziell: Die Grundschulen bleiben weiterhin geschlossen. Die 4. Klassen starten nicht am 27.04. mit dem Unterricht. (…)
Wie und wann die Schule wieder geöffnet wird, ist spekulativ. Sie erhalten von mir rechtzeitig Nachricht.

Als Schulleiter der Wiesbachschule kann ich sagen, dass wir mit großem Engagement und mit sehr intensiven Bemühungen ALLES getan haben, um den Viertklässlern einen sicheren und guten Schulstart zu ermöglichen. Daher bedanke ich mich an dieser Stelle bei dem Konrektor Herrn Wauch, der Sekretärin Frau Ullrich und dem Hausmeister Herrn Savcenko für die Vorbereitungen sowie Unterstützung!

In gleicher Weise Danke ich ganz herzlich den Kolleg*innen (…), dass sie sich bereits intensiv auf den Unterricht vorbereitet haben und sich sogar per Video-Schalte über die Organisation und Sicherungsmaßnahmen untereinander abgestimmt haben. Darüber hinaus gilt auch an dieser Stelle den Klassen-Elternvertretern der beiden 4. Klassen (…) mein Dank dafür, dass sie sich mit der Schulleitung und den Klassenlehrern über den Schulstart ausgetauscht haben und sich so konstruktiv einbrachten. All das war nicht vergebens, weil ich fest davon ausgehe, dass ein Neustart kommt – wann auch immer …

Die Notbetreuung bleibt weiterhin in der bestehenden Form geöffnet. Neu ist: das Kabinett des Landtages hat nunmehr beschlossen, dass die Notbetreuung ab Montag auf die Kinder von „Schulleitungen, Lehr- und Betreuungskräfte, die unmittelbar mit der Organisation und Durchführung des Unterrichts und von anderen schulischen Veranstaltungen nach § 3 Abs. 1 Satz 3 bis 5 befasst sind“ ausgeweitet wird.

Bei Fragen stehe ich gern zur Verfügung!
Mit freundlichen Grüßen
Jan Drumla (Rektor)

 

Das Schreiben aus dem Kultusministerium dazu können Sie hier runterladen.

 

 


15. April 2020

Wie geht es nach den Ferien weiter?
Informationen vom Schulelternbeirat

 


2. April 2020

Notbetreuung auch während der Ferien

Die →Notbetreuung, die die Wiesbachschule seit der Schulschließung für Kinder bestimmter Berufsgruppen ermöglicht, wird auch während der Osterferien und ab 4. April auch während der Wochenenden angeboten.
Lesen Sie dazu die Pressemitteilung des Hessischen Kultusministeriums.

 


31. März 2020

Elternbrief des Schulleiters vom 31. März 2020

Lesen Sie den neuen Elternbrief unseres Schulleiters, Herrn Drumla.

 

 


Entgelte für Betreuung und Essen – April 2020

Informationen zu Besonderheiten der Entgelte für die Betreuung und das damit verbundene Essen wegen Corona finden Sie hier.


 

Schulschließung

Hessisches Kultusministerium:
Regulärer Schulbetrieb wird bis zu den Osterferien ausgesetzt.
Mehr dazu auf den Seiten des Kultusministeriums.

Für die Schülerinnen und Schüler der Wiesbachschule bedeutet dies:

● Es findet ab sofort kein regulärer Unterricht bis 20.04.2020 statt.
Die Schülerinnen und Schüler stehen über Telefon, E-Mail und Internet mit den Lehrerinnen und Lehrern in Verbindung und erhalten Aufgaben, die sie zu Hause bearbeiten können.
Den Informationsbrief der Schulleitung mit weiteren Angaben können Sie hier herunterladen: Brief der Schulleitung zur Schulschließung

Schreiben des Landrats des Hochtaunuskreises: Schreiben des Landrats

Schreiben des hessischen Kultusministers: Schreiben des Kultusministers

Notbetreuung

● Eine Notbetreuung wird für Kinder bestimmter Berufsgruppen angeboten. Welche Berufsgruppen das sind, lesen Sie weiter unten.

Wenn Sie zu einer der Gruppen gehören und Ihr Kind in der Schule betreuen lassen, laden Sie bitte noch dieses Formular herunter, füllen es aus und geben es in die Schule mit.

● Die Notbetreuung läuft bis zum 19. Juni 2020. Nach diesem Termin wird es keine Notbetreuung mehr geben, da alle Kinder wieder täglich in die Schule gehen werden. Die bisherigen Betreuungsangebote am Nachmittag bestehen weiter.

Achtung: Diese Ausnahme gilt nicht, wenn Ihr Kind
→ Krankheitssymptome aufweist
→ in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
→ sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind.

● Die Notbetreuung wird angeboten für Kinder, deren Eltern in bestimmten Berufen arbeiten, zum Beispiel in der gesundheitlichen Versorgung und der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung. Aber auch eine Reihe anderer Berufe und ggf. Alleinerziehende sind berechtigt.
Welche Berufsgruppen das genau sind, können Sie in der neuesten Verordnung nachlesen, und zwar unter Paragraph 2. Die Verordnung können Sie hier runterladen, die Liste finden Sie dann auf den Seiten 3-8.